Miniaturpark Sardinien

RocceBiancheArbus_Sardegna02

MiniaturPark

Ein Spaziergang durch den Miniaturpark eignet sich bestens, um eine Reise durch die Natur, Geschichte und Kultur von Sardinien zu starten. Auf einem Streckenverlauf im Grünen treffen wir auf die Reproduktionen der bedeutendsten Monumente der Insel, die detailreich in verkleinertem Maßstab geschaffen wurden.

Der Besuch im Park sieht außerdem die Umschiffung der Insel mit vom Fahrer gesteuerten Booten und den Gesamtüberblick vom Panoramaturm vor. Daneben ist die Strecke mit Audio-Guide-Tasten in mehreren Sprachen ausgestattet, um die dargestellten Standorte besser verständlich zu machen.

Digitalplanetarium

Das ‚Planetario della Sardegna‘ in Miniatur ist das größte und wichtigste seiner Art in Sardinien und gehört mit Hinblick auf Abmessungen und Technologie zu den ersten in ganz Italien. Es ist heute der Bezugspunkt für diejenigen, die ihre Kenntnis über Themen wie die Entstehung des Universums und die Organisation unseres Sonnensystems vertiefen wollen. Dank eines ausgefeilten multidigitalen Projektionssystems, das dazu in der Lage ist, bewegende Rundumbilder und -animationen auf die Kuppel mit einem Durchmesser von 11 Metern zu reproduzieren, kann man außerdem die Mondphasen, das Phänomen von Mond- und Sonnenfinsternissen, Meteoritenregen und Sternschnuppen verdeutlichen, die Bewegung der Erddrehung simulieren oder eine spektakuläre und packende Reise auf der Entdeckung der Planeten unseres Sonnensystems und sogar noch weiter, bis an die Grenzen des bekannten Universums erleben.

Astronomiemuseum

Ein in Sardinien einzigartiges Museum, das leicht verständlich und gleichzeitig wissenschaftlich einwandfrei mit der wissenschaftlichen Beratung von ‚OAC‘ geschaffen wurde. Dies ist eine Struktur des Nationalen Instituts für Astrophysik. Das Museum bietet sowohl Zugang für diejenigen, die sich zum ersten Mal mit dieser Materie befassen, als auch jene, die spezifische Themen der Sternenkunde vertiefen wollen. Im Astronomiemuseum erfährt man auf dem Weg zum Planetarium viel Wissenswertes über die Astronomie: Dabei gibt es Ausführungen zur Schwerkraft, die Beobachtung von Himmelskörpern, Meteoriten, den Raumfahreranzug, den Nachbau des Bodens von Mond und Mars, künstliche Satelliten und Trägerraketen, das Radioteleskop, aber vor allem auch die Interaktion mit den speziell ausgebildeten Museumsführern.

Biosphäre von Sardinien

Im Herzen des ‚Parco della Sardegna‘ in Miniatur kann man im Inneren einer duchsichtigen Kuppel, die einen Durchmesser von mehr als 15 Metern hat, eine Reise in einen üppigen Tropenwald unternehmen und dort Tier- und Pflanzenarten in unerwarteten Formen und Farben entdecken. Es gibt Chamäleons, Fische, Insekten mit unglaublichen Tarnungen, sowie Frösche und Papageien. Von besonderem Interesse sind die Puppen, die direkt aus den Tropenwäldern Costa Ricas ankommen, die dann als vielfarbige Schmetterlinge zu neuem Leben erweckt zu werden. Durch die erste Biosphäre Sardiniens kann man eine einzigartige Erfahrung erleben, die zur ökologischen Nachhaltigkeit erzieht. Dabei verbindet sich die von der Natur ausgeübte Faszination mit dem direkten Erlernen der empfindlichen Gleichgewichte, die das Zusammenleben auf unserem Planeten regeln.

Darwin, das Abenteuer der Evolution

Die Ausstellung, die im Innen- und Außenbereich verläuft, bietet ihren Besuchern die Möglichkeit, eine außerordentliche Persönlichkeit sehr nah kennenzulernen, die vor 150 Jahren die Weltsicht revolutionierte und damit der Wissenschaft einen unglaublichen Sprung nach vorne tun ließ.

Die Geschichte von Charles Darwin ist genau durch ihre Einfachheit und Genialität so erfolgreich; die Kuriositäten, die seine Lebensreise begleiten, ermöglichen dem Besucher, sich einen spannenden und interaktiven Pfad durch die fortlaufenden Entdeckungen zu bahnen, die ihn zur Formulierung der Evolutionstheorie führten.

Die Ausstellung wird durch eine reichhaltige Ausstellung von Fossilien, verschiedenen Exemplaren von lebendigen Tieren (Leguanen, Fröschen, Bartagamen und afrikanischen Buntbarschen, um nur einige zu nennen) und eine immerhin 27 Meter lange Reproduktion der ‚Beagle‘ einzigartig. Dies ist die Brigantine, die Darwin für seine bedeutendste Reise verwendete und die dem Besucher ermöglichen wird, sein Abenteuer nachzuvollziehen. Die Reise endet auf den Galapagosinseln, auf denen man Reproduktionen von Riesenschildkröten, Leguanen und anderen endemischen Tieren des Archipels beobachten kann.

Pavillon der Nuraghenzeit

Die Rekonstruktion des sardischen Nuraghendorfes in Miniatur liefert heute das kohärenteste und vollständigste Bild der Sitten und Gebräuche der Völker, die die Insel in der Eisenzeit (10. Jahrhundert v. Chr.) bewohnten. In den typischen Bauten können Sie Szenen des alltäglichen Lebens, wie die Bearbeitung von Ton, die Kunst des Bronzegusses oder das Mahlen von Korn bewundern. Dabei werden Sie im großen Haus mit Hof beherbergt, wo Sie mit einem Audio-Guide die komplexe politische und religiöse Organisation der Nuraghenvölker kennenlernen können. Die Rekonstruktion wird durch den großen Ratssaal und den Megarontempel komplettiert, die bedeutende Beispiele für die 3000 Jahre alte Nuraghenarchitektur sind.

Contatti

  • Rocce Bianche s.n.c.
  • Localita’ Bidderdi – 09031 Arbus (VS) - Italy
  • Mobile: 0039 3482847405
  • Mail: roccebianche.agriturismo@gmail.com
  • Web: https://www.bidderdi.it

Coordinate GPS
N: 39.49459469188388
E: 8.523255586624146

Privacy - Cookies - Note Legali

Recensioni:

Booking